Gründungsgeschichte der Sektion Fliegenfischen

 Gründungsdatum ist der 3. April 2002 – hervorgegangen aus der langjährig bestehenden „Wuzlerrunde Laudonkaserne“ – einer kleinen Interessensgemeinschaft die sich regelmäßig zum Fliegenbindestammtisch traf. Schon vor der Konstituierung der Sektion war diese kleine verschworene Truppe sehr aktiv und pflegte Kontakte zu Gleichgesinnten im In- und Ausland. Fachmessenbesuche und Teilnahme an fliegenfischereilichen Veranstaltungen waren schon immer Verpflichtung und Tradition.

 

1

 

 Sektionsleitung:

Seit 23. Oktober 2007 führt Hermann Kandussi die Sektion und wird von Paul Käfer unterstützt.

 

Mitglieder:

Stand vom 01.12.2014    17 Mitglieder.

 

Zweck der Sektion: 

-          Ausübung der Fliegenfischerei und fischereibezogener

 Aktivitäten,

-          Kontaktpflege mit in- und ausländischen Fischereivereinen.

 

Zur Erreichung des Zwecks dienen folgende ideelle Mittel:

 

-          Fliegenfischer-, Fliegenbinde- und Wurfveranstaltungen,

-          Vorträge und Power Point Präsentationen,

-          Exkursionen und Fachmessenbesuche,

-          gesellige Zusammenkünfte.

 

Aktuelles:                                      

                                         

 



Bilder in Orignalgröße anzeigen

Renderzeit: 0.027 Sekunden